Kumbh Mela 2016 – Penis Alarm auf Facebook

Voll erwischt! Am Mittwoch waren mein Facebook-Account und meine Facebook-Seite 6000 Rupien gesperrt. Grund war ein Bild das ich eingestellt hatte, auf dem ein nackter Kriegermönch abgebildet war. Da hört der Spaß bei Facebook auf, denn das Wohl der Allgemeinheit muß geschützt werden. Kaum auszudenken, welch psysische Schäden Besuchern meiner Seite drohen, wenn sie zwischen all den Seiten mit rassitischen Hassposts auf einmal mit dem Penis eines gutgelaunten Naga-Sadhus konfrontiert werden.

Jetzt weiß ich auch, weshalb die Naga Babas keinen Facebook-Account haben. Das schamlose Präsentieren primärer Geschlechtsmerkmale ist natürlich nicht vereinbar mit den ethischen Grundsätzen der Facebook-Verantwortlichen. ich werde jedenfalls künftig den Babas Badehosen anziehen, bevor ich sie fotografiere … und die wirklich scharfen (Schwanz-)Bilder auf meinen Blog stellen 😉

naga-baba

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone

1 Gedanke zu „Kumbh Mela 2016 – Penis Alarm auf Facebook

  1. Hahaha! 😀

    Ähnliche Erfahrungen habe ich bei Instagram gemacht. Da hatte ich mich erdreistet, eine weibliche Brust zu zeigen. Von einer Himba-Frau im Norden Namibias. Die laufen immer so rum, weibliche Brüste gelten dort nicht als erotisch. 😉 Das Foto wurde aber nur gelöscht und ich auf die Regeln hingewiesen. FB scheint da rigoroser durchzugreifen … Was habe ich draus gelernt: Werde „Nacktfotos“ künftig nur noch auf der eigenen Seite posten … 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.