Kumbh Mela 2016 – Ich liebe meine Kleine

In Indien zu fotografieren ist nicht schwer. Fast alle Menschen mögen es abgelichtet zu werden. Klar, vorher sollte man fragen. Aber manchmal möchte ich Bilder, auf denen sich die Personen nicht vorbereiten und posieren, wie bei den Trägern auf dem ersten Bild. Dann möchte ich erst nach der Aufnahme fragen, ob es okay ist, das Bild zu verwenden. Das ist natürlich kaum möglich, wenn ich mit meiner Spiegelreflex durch die Gegend spaziere. Als einziger Europäer falle ich sowieso schon auf. Mit der großen Kamera im Anschlag bemerkt mich dann auch der letzte Träumer. Für solche Zwecke habe ich meine kleine Hosentaschenkamera dabei. Eine Canon S110, die ich eigentlich mal gekauft hatte, um meinen Sohn fürs Fotografieren anzufüttern. Das hat nicht so richtig geklappt aber dafür habe ich jetzt die Kleine und die macht richtig gute Fotos. Filme übrigens auch. Davon poste ich morgen einen.

indore02 indore03 indore04 indore05

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.