Kolkata Beach Resort – April! April!

Kalkuttas Innenstadtstrand ist für die Öffentlichkeit geöffnet

Fast vier Jahre hat es gedauert, bis der Kolkata Beach Resort fertiggestellt wurde. Ein Milliarden Projekt, bei dem eine Schneise vom Golf von Bengalen bis nach Kalkutta gegraben wurde, um den Kolkata Beach mit frischem Meerwasser zu versorgen. Viele Kritiker, die dies für unmöglich hielten, wurden eines besseren belehrt. Dort wo einmal der Maidan war, fließt nun Meerwasser bis in die Stadtmitte. Um das Victoria Memorial zu schützen, wurde eigens eine Drainage gebaut.

Treibende Kraft für das Megaprojekt ist die Indian Wellness Association. Ein Zusammenschluss mehrerer schwerreicher indischer Unternehmer, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, gegen das Klischee der verschmutzten indischen Großstädte anzukämpfen. Nicht ganz uneigennützig, wie ihr Pressesprecher betont. Die Mitglieder der Association erklären sich selbst als Hedonisten und beanspruchen einen streng bewachten Strandabschnitt vom Kolkata Beach Resort für ihre eigenen Veranstaltungen und Partys.

Auch wenn viele kritische Stimmen gegen die Geldverschwendung protestieren und nicht müde werden zu appellieren, dass das Geld an vielen Stellen wirklich helfen könnte, plant die Association den Strand weiter auszubauen. Der ganze Bereich um den Kolkata Beach Resort soll in wenigen Jahren zum Luftkurort erklärt werden. Ob Kalkutta tatsächlich von der Meeresbrise profitiert, wird sich noch zeigen. Zur Zeit erhitzen sich die Gemüter über den Plan der Association, den nächsten Strandabschnitt als FKK-Strand auszuweisen.

Und das sind Quellbilder, aus denen der Kolkata Beach Resort gebaut ist:

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.