Kathakali – Könnten nur alle Dramen so schön bunt sein

Kathakali (malayalam: കഥകളി; katha steht für Geschichte, kali für Darbietung oder Schauspiel) ist eine expressive Form des indischen Tanzes oder Tanzdramas. Kathakali ist überwiegend im südindischen Bundesstaat Kerala angesiedelt und wird als eine der ältesten Tanzformen angesehen. Es ist eine spektakuläre Mischung aus Drama, Tanz, Musik und Ritual. Charaktere mit lebendig bemalten Gesichtern und aufwendigen Kostümen erzählen Geschichten aus den Hindu-Epen Mahabharata und Ramayana. Im Prinzip geht es, wie in den meisten historischen Dramen, um das Gute gegen das Böse, um die unglückliche Liebe, um Verführung und Sehnsüchte. Am Ende siegt, wie zu erwarten, das Gute. Alles andere wäre dem Publikum kaum zumutbar, bedenkt man, dass eine typische Aufführung bis zum nächsten Morgen dauert. Glücklicherweise sind die touristischen Inszenierungen deutlich kürzer und enthalten eine Erläuterung der dargestellten Szenen.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.